Wir stellen uns vor

 Hallo ihr lieben, mein Name ist Jenni Hapunkt. Aleks, ich und einige andere die aber noch ihre Ruhe haben möchten bilden zusammen ein dissoziatives System. Im ICD-10 wird es auch dissoziative Fuge genannt oder auch im Volksmund einfach Multiple Persönlichkeitsstörung. Obwohl wir nach außen wie eine Person aussehen, so sind wir doch alle völlig eigenständige Persönlichkeiten. Aleksandar ist unser Host. Seine Aufgabe ist es mit der Außenwelt klar zu kommen.

Aleks macht gerne Livestreams auf YouTube, doch ich bin eine er schüchterne und ängstliche Persönlichkeit. Ich bleibe meistens in unserer inneren Welt drinnen. Ich bin jetzt rausgekommen weil ich mir auch einiges von Herzen schreiben möchte. Ich versuche es zumindest.

Ich war schon als kleines Mädchen immer für Aleks da. Ich mach mir gerade richtig sorgen um ihn weil es uns allen zu viel wird. Aleks hatte schon als Kind eine sehr schwere Kindheit, er wurde im Kindergarten sexuell missbraucht. Seine Erzeugerin wie die Frau die unseren Körper zur Welt gebracht hat genannt wird hat ihn dann alle diese langen Jahre die er aufgewachsen ist unter dieser Tyrannei auch noch emotional missbraucht. In kalten und dunklen Augen dieser Frau hatte Aleks keinen freien willen. Sie sagte ihn doch immer wie naiv und dumm er doch sei. Jemand hat Aleks damals das Asperger Syndrom verpasst. Und die Hexe wie ich die Erzeugerin nennen tue hat Aleks immer als dummen Autisten gesehen der vor sich selbst beschützt werden sollte.

So viel schmerz konnte seine kleine Seele nicht aushalten. So waren "wir" irgendwann da. Meinen Namen habe ich erst Jahre später bekommen. Ich gab ihn mir selbst um Aleks zu helfen. Er kam 2010 wieder zurück nachhause, zurück in sein richtiges zuhause! In die Kinder Klapse von Wilhelmstift.

Da ging es ihn dann zu gut und er musste wieder raus in die kalte einsame Welt. Am schlimmsten war für uns alle, besonders für Aleks das er ein Mädchen kennen gelernt hat und sich unsterblich in sie verliebte. Ihr Name ist Jennifer. Darum nenne ich mich auch Jenni. Ich versuche das es Aleks gut genug geht das er noch weiter machen kann. Das er auf uns aufpassen kann.

Wie es mit uns weiter ging und mit Jennifer und Aleks als wir aus dem Wilhelmstift raus gezogen sind. Das erzähle ich euch dann beim nächsten Mal.

Kommentare

  1. Mir läufts eiskalt den Rücken runter. Das liest sich echt nicht so, als hätte das Aleks geschrieben. Da ich aber weiß, dass er es war, kaufe ich die ganze Nummer zu 100% ab und mir verbiegt es hier gerade komplett das Blech. Ohne Worte.. Einfach nur Jenni Jenni alter. Jetzt versteh ich dich vieeeel besser auf jedenfall.
    Ich küss dein Knie, grüße Funkhelm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Blog wurde gemacht damit eben alle Persönlichkeiten schreiben können was ihnen so durch den Kopf geht, oder einfach nur schreiben können was sie zu schreiben haben.

      Diesen Artikel habe ich (Aleksandar Herbrich) tatsächlich nicht geschrieben. Auch für mich war er sehr interessant weil so offen hat Jenni Hapunkt auch mit mir sehr selten geredet.

      Löschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gesetzlicher Betreuer - Aktuelle Situation?

Wieder weit unten?